• Kontakt

    Irriproject
    Ingenieurbüro Bewässerung | Wassertechnik

    Potsdamer Centrum für Technologie
    Dennis-Gabor-Straße 2
    14469 Potsdam

    Dirk Borsdorff | Dipl. Ing. (FH)
    E-Mail: iww@irriproject.com

04/2022

Museum "DAS MINSK"

Auftraggeber : Hasso-Plattner-Foundation

Umsetzungszeitraum : 2021-2022

Leistungsphasen : LP03-LP08

Das Gebäude des in der DDR populären Restaurants "MINSK" war fast schon dem Abriss geweiht - im Jahr 2019 kaufte es die Hasso-Plattner-Foundation auf. Nun wird das Gebäude umfassend renoviert - es entsteht ein Museum für moderne Kunst mit dem Namen "DAS MINSK". Die Vision Hasso Plattners ist es, einen Raum für moderne, explizit auch DDR-Kunst in Potsdam zu schaffen. 

Irriproject wurde beauftragt, zwei Springbrunnen für den Vorplatz, sowie eine Bewässerungsanlage für eine Gesamtfläche von 800 m2 zu planen. irriproject arbeitet bei diesem Projekt in Kooperation mit studio polymorph.

Die 800 m2 große Gesamtfläche setzt sich aus 2 Teilbereichen zusammen, in denen jeweils Rotationssprühdüsen-Versenkregner und u.a. Sprühdüsen-Versenkregner verbaut werden. 

Die geplanten Springbrunnen vor dem MINSK sollen denen auf den Minsk-Terrassen ähneln und ein harmonisches Bild erzeugen. 

Für die technische Umsetzung ist ein in Technikschacht mit anliegender Zisterne geplant, darin werden und Bewässerungstechnik und Wassertechnik, u.a. Umwälzpumpen für 25 Düsen gemeinsam untergebracht. Das Umlaufwasser des Springbrunnens wird in eine gemeinsame Rücklaufzisterne rückgeführt.

Um ein langsames „Anfahren“ der Springbrunnen zu ermöglichen und eine windabhängige Absenkung der Wurfhöhen zu realisieren, sind diese jeweils mit einer Frequenzregelung ausgestattet. Die Überlaufbecken werden zusätzlich mit einer separaten Pumpe bedient. Das „Überlaufbild“ kann so im Rahmen der Pumpenförderleistung stufenlos beeinflusst werden.

Die Frischwasserzufuhr erfolgt über nach EN 1717 Kat. 5 getrenntem Trinkwasser. Das Umwälzwasser wird über einen permanenten Bypasskreislauf gereinigt und hygienisch aufbereitet. Dazu wird das Wasser über einen automatisch rückspülenden Filter, eine UV-Desinfektionsanlage und ein automatisches Mess-, Regel- und Dosiersystem als Impfstelle für die chemische Wasseraufbereitung geleitet. 

Für die Steuerung der Springbrunnenanlage wird eine zentrale elektrische Anlage mit programmierbarer Pumpensteuerung und Frequenzumrichter, sensorgestützter Steuerung der Wasserstände, Sicherungseinrichtungen und Elektrotechnik aller Verbraucher im Schacht installiert. Die Steuerung der Bewässerungsanlagen wird über ein Steuergerät mit WEB-Access realisiert.

Der Entstehungsprozess eines Springbrunnens

  •  irriproject_Minsk1
  • irriproject_Minsk2
  • irriproject_Minsk3
  • irriproject_Minsk4
  • irriproject_Minsk5
  • irriproject_Minsk6
  • irriproject_Minsk7
  • irriproject_Minsk8